gruener-mann.de

Archiv: Januar 2015

WochenendRückblick

[Wetter] Dieses Wochenende war total stürmisch. Ich hatte schon Angst, daß es uns wieder Schindeln von der Scheune fegt, aber das ist zum Glück nicht passiert. Und nach einem recht warmen Samstag war der Sonntag schon wieder deutlich kühler. Wilde Jagd!

[Gemacht] Mein Mann und ich waren beim Möbelschweden und haben uns Küchen angeguckt. Danach sind wir durch das schöne Neckartal gefahren und haben dem Sturm zugeguckt und geredet. Sonntag hatte ich Besuch von einer Freundin, habe mit meinem Mann zwei Bücherschränke besucht und den Abend vergammelt.

[Crafts’n’Arts] Dazu blieb keine Zeit, aber immerhin habe ich mir Werkzeug rausgesucht für ein Specksteinprojekt.

[Gesportelt] Leider gar nichts 🙁

[Gehört] Ein paar neuere Drei-Fragezeichen-Folgen.

[Gelesen] Tom Rob Smith: Kind 44. Ein wirklich packender Thriller, den ich nur schwer aus der Hand legen kann.

[Gesehen] Eine Folge Sherlock.

[Getrunken] Leitungswasser, schwarzer Tee, einen Schluck Cola und einen überraschend guten Kirsch-Marzipan-Tee.

[Gegessen] Tofu in Kokoscurry mit Gemüse und Reis. Eine von Jamie Oliver inspirierte Pasta mit Broccoli und Speck. Einen McChicken. Eine Reste-Gemüse-Cremesuppe. Ein tolles Fenchel-Gewürz-Orangen-Risotto, das mein Mann gekocht hat.

[Gedacht] Wie schwierig es ist, sich zu verändern, und dann festzustellen, daß die Leute im Umfeld gar nicht wollen, daß man sich verändert.

[Gekauft] Ein Buch.

[Spirituelles] Ich hatte ein sehr anregendes Gespräch über schamanisches Reisen, Götter und Rituale.

[Ausblick auf die nächste Woche] Ich habe einen Termin und hoffe, daß ich eine Angelegenheit endlich zum Abschluß bringen kann. Aber viel Hoffnung habe ich nicht.

Liam, 11.01.2015, 20:54 | Abgelegt unter: Wochenendrückblicke | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Speiseplan #3

Für die kommende Woche sieht unser Speiseplan so aus:

  • Samstag: Pasta mit Broccoli und Schinken, dazu Spinatsalat (omnivor)
  • Sonntag: Fenchel-Orangen-Sesam-Risotto, dazu Spinatsalat (vegan, sollte es eigentlich am letzten Freitag geben)
  • Montag: Erbspüree, Kartoffelbrei und Bratlinge/Sojawürstchen (vegan)
  • Dienstag: Thai-Laksa mit Karotten, Lauch, Erbsen und Reisnudeln (vegan)
  • Mittwoch: Blumenkohl-Walnuß-Pasta (vegetarisch)
  • Donnerstag: Pfannkuchengratin mit Spinat und Tomaten (vegetarisch)
  • Freitag: Grünkohl-Maronen-Suppe mit Baguette (omnivor)

Da ich bestimmte Zutaten wie Erbsen und Spinat günstiger im größeren Gebinde kaufen kann, verteile ich sie über zwei Tage. Den Spinatsalat werde ich wohl auf zwei unterschiedliche Weisen anmachen, einmal mit einem Zitronen-Olivenöl-Dressing und einmal vielleicht mit getrockneten Tomaten und roten Zwiebeln.

Liam, 09.01.2015, 21:05 | Abgelegt unter: Fruit & Root,Speisepläne | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

WochenendRückblick

[Wetter] Am Samstag gab es einen für meine Region untypischen Dauerregen, den ich richtig genossen habe. Ich mag diese Art von Regen. Sonntag guckte die Sonne raus.

[Gemacht] Mein Mann und ich waren einkaufen und beim Friseur. Ich habe mich mit Bekannten in einem Café getroffen und den Nachmittag verplauscht. Sonntags waren mein Mann und ich ein bißchen unterwegs, haben ein paar Bücher in einen Bücherschrank gepackt und über Pläne für dieses Jahr gesprochen. Abends haben wir gemeinsam mit unserem Kind Stadt/Land/Fluß gespielt.

[Crafts’n’Arts] Dazu hatte ich keine Zeit.

[Gesportelt] Viel zu wenig, leider. Ich habe ein bißchen Hanteltraining gemacht, falls das den Namen verdient hat.

[Gehört] Die drei Fragezeichen.

[Gelesen] Andrew Miller: Friedhof der Unschuldigen. Dieses Buch habe ich im Bücherschrank gefunden und eigentlich bloß aufgrund seines Titels und seines Einbands mitgenommen. Das mache ich übrigens oft und lande dabei erstaunlicherweise gar nicht so selten Treffer 🙂 Miller erzählt die Geschichte Jean-Baptiste Barattes, der 1785 von höchster Stelle den Auftrag erhält, den mitten in Paris gelegenen Friedhof der Unschuldigen samt seiner Kirche zu räumen. Der Gottesacker quillt aus allen Nähten und macht die Menschen krank. Ich war schon öfter und Paris und finde, Miller gelingt es, die melancholisch-düstere Atmosphäre, die diese Stadt für mich besitzt, einzufangen, auch und gerade aufgrund seiner nicht mal eben herunterzulesenden Sprache. Ein ganz wunderbares Buch.

[Gesehen] Sherlock, Staffel 1. Ich habe mich am Anfang etwas schwer mit dem guten Holmes getan, aber inzwischen bin ich ein Fan 🙂

[Getrunken] Wasser, eine Cola im Café, schwarzen Tee.

[Gegessen] Spaghetti mit Rucola und Pinienkernen. Backfisch mit Salzkartoffeln und Erbspüree (den fand ich übrigens spektakulär, obwohl es so einfach zu machen ist). Grünkern-Maronen-Suppe. Salat. Vanillepudding mit Kirschen und Schokolade. Artischocken mit Dip.

[Gedacht] Ich fühle mich gerade sehr inspiriert von Unfuck Your Habitat und habe begonnen, ein paar der schlimmsten Ecken in unserem Haus zu unfucken.

[Gekauft] Eigentlich nur den ganz normalen Wochenendeinkauf.

[Spirituelles] Auch dafür blieb keine Zeit. Ich würde aber gern meinen Altar neu eindecken. Geputzt ist er schon 🙂

[Ausblick auf die nächste Woche] Die Schule geht wieder los. Ich möchte mal nach einem neuen Kopfkissen gucken. Und ich habe zwei Termine, die mir sehr am Herzen liegen.

Liam, 04.01.2015, 19:32 | Abgelegt unter: Wochenendrückblicke | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Speiseplan #2

In dieser Woche wollen wir ein paar neue Rezepte ausprobieren. Es soll geben:

  • Samstag: Backfisch mit Erbspüree, Salzkartoffeln und Salat (omnivor)
  • Sonntag: Grünkohl-Maronen-Suppe mit Speck (omnivor)
  • Montag: Orangenkarotten mit Rösti und Spiegelei (vegetarisch)
  • Dienstag: Pizza (omnivor)
  • Mittwoch: Pasta mit Rohkostpesto (vegetarisch)
  • Donnerstag: Suppe von roten Linsen (vegan)
  • Freitag: Fenchel-Orangen-Risotto mit Sesam (vegan)

Ich habe außerdem ein schönes Rezept für einen Schokoladen-Maronen-Kuchen entdeckt, aber da wir erst jüngst Schokokuchen hatten, verschiebe ich den mal auf später.

Liam, 02.01.2015, 12:29 | Abgelegt unter: Fruit & Root,Speisepläne | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Gutes neues Jahr!

Ich habe wahrscheinlich noch gar keine Leser, aber ich wünsche trotzdem ein gutes, neues und vor allem gesundes Jahr!

Mein Silvester war schön entspannt. Nach dem gemeinsamen Essen habe ich mich zum Meditieren zurückgezogen, was aber aufgrund äußerer Umstände nicht so geklappt hat. Anschließend habe ich eine lange, entspannte Dusche genommen, bei der ich mich mit Salz eingerieben habe, um das alte Jahr von mir abzuwaschen (denn 2014 war echt nicht gut). Später haben meine Familie und ich gemeinsam orakelt (ich dieses Jahr mit dem wunderschönen Llewellyn-Tarot – lauter Aquarelle!) und „King Arthur“ gespielt. Um Mitternacht haben wir mit Granatapfelsecco angestoßen und dann unser harmloses, aber nettes Jugendfeuerwerk abgebrannt.

Ich habe keine guten Vorsätze, aber ein paar Wünsche für 2015: ich möchte endlich ein langfristiges Problem lösen, in einer Herzensangelegenheit weiterkommen und im Herbst Urlaub machen. Eigentlich nichts Unrealistisches 🙂

Liam, 01.01.2015, 12:32 | Abgelegt unter: Allgemein | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
gruener-mann.de läuft unter Wordpress 4.6.5
Anpassung und Design: Weazel