gruener-mann.de

Archiv: Sonntag, 30. August 2015

WochenendRückblick

[Wetter] Der Hochsommer ist zurück, mit Temperaturen bis zu 37°C. Why!?

[Gemacht] Samstag waren mein Mann und ich auf einer neugebauten Aussichtsplattform, von der aus man die ganze Rheinebene bis zu den Pfälzer Bergen überblicken kann. Er hat die Gelegenheit zum Photographieren genutzt, ich zum Skizzieren und Colorieren. Anschließend waren wir einkaufen. Nachmittags habe ich Sport gemacht und abends den Garten versorgt und einen Film geguckt. Sonntag waren wir ein bißchen unterwegs, aber es war zu heiß für alles, also sind wir am Nachmittag ermattet ins Haus zurück und dort geblieben. Ich habe rumgeprotscht, ein paar fällige Haushaltssachen erledigt und abends gekocht, nachdem ich den Garten versorgt hatte.

[Crafts’n’Arts] Skizziert und aquarelliert.

[Gesportelt] Mein übliches zweistündiges Programm, diesmal aber mit höheren Gewichten.

[Gehört] Vor allem Wovenhand. Mich hat mal wieder ein einzelnes Lied verzaubert: Story And Pictures.

[Gelesen] Hier und da ein bißchen, aber nichts wirklich. Sobald es so heiß ist, ist mein Gehirn irgendwie unwillig…

[Gesehen] Baywatch, derzeit Staffel 3.

[Getrunken] Wasser, schwarzen Tee, eine stromfreie Caipirinha und eine Cola.

[Gegessen] Abgesehen von den Sachen vom Wochenplan: Haferflocken mit Mirabellen. Baklava. Tiramisu.

[Gedacht] Was fühle ich?

[Gekauft] Ein paar Vorräte, incl. milchfreier Tiramisu.

[Spirituelles] Habe mich mit dem inneren Kind auseinandergesetzt und bin zu der Überzeugung gekommen, daß ich keins habe. Wirklich nicht. Und ich glaube auch nicht, daß ich eins brauche.

[Ausblick auf die nächste Woche] Ein Termin, den ich schon seit zwei Wochen herbeisehne. Ansonsten möchte ich mal meine Bücher durchgucken und mir vielleicht einen Quilt aussuchen, den ich als nächstes nähen möchte.

Liam, 30.08.2015, 17:12 | Abgelegt unter: Wochenendrückblicke | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare

Der Garten am 30. August 2015

Im Moment machen die Gemüse, die ich im Herbst werde ernten können, erstaunliche Schübe. Der Wirsing hat nun in der Mitte einen kleinen Kopf angesetzt.

DSC_0078 (600x337)

Auch der Salat, der solange unentschieden schien, ob er wachsen möchte, ist gewachsen. Von dem Frisée konnten wir schon das erste Mal essen und er schmeckt schön kräftig und aromatisch.

DSC_0079 (600x337)

Auch vom Mangold kann ich regelmäßig ernten. Ich nehme immer nur die äußeren Blätter, damit von innen neue nachkommen. Der Blumenkohl hat sich verdichtet und bildet allmählich auch einen Blütenansatz aus.

DSC_0080 (600x337)

Der Grünkohl und die wilde Minze prosperieren. Merkwürdigerweise riecht der Grünkohl recht unangenehm, obwohl ich keinen Schaden feststellen kann.

DSC_0081 (600x337)

Von der Habanero konnte ich schon einige Schoten ernten und es sind noch richtig viele am Busch. Und: die Pflanze hat neue Blüten getrieben! 🙂

DSC_0082 (2) (600x337)

Alles in allem empfinde ich diese Zeit gerade als die bisher schönste im Garten. Bis auf regelmäßiges Wässern und gelegentliches Düngen gibt es nicht viel zu tun. Die Pflanzen sind nun so kräftig, daß ich mir keine Sorgen mehr um sie machen muß.

DSC_0083 (600x337)

In den Ritzen zwischen den Pflastersteinen hat sich jede Menge Portulak wild angesiedelt. Anstatt ihn rauszurupfen, lasse ich ihn sich entwickeln und ernte dann die Triebspitzen, um sie in Salate zu geben. Sehr lecker!

Liam, 30.08.2015, 12:21 | Abgelegt unter: Der Garten,Fruit & Root | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
gruener-mann.de läuft unter Wordpress 4.6.6
Anpassung und Design: Weazel