gruener-mann.de

Archiv: Samstag, 10. Oktober 2015

31 Days LWSZ, Tag 10

Heute sollte es dem Kinderzimmer an den Kragen gehen. Dazu muß ich sagen, daß ich mir etwa alle drei Monate das Kinderzimmer gründlichst zur Brust nehme und dann auch rigoros aussortiere. Alles, was kaputt ist, sämtlicher Schnipselkram, inkomplettes Spielzeug etc. wird aussortiert, der Rest wird in die entsprechenden Kisten und Körbe einsortiert. Kleidung schaue ich zu Beginn jeder Saison durch und gebe dann direkt weg, was zu klein geworden oder so defekt ist, daß es nicht einmal mehr für den Garten taugt. Dann wird das Zimmer auch einem Großputz unterzogen.

Den Rest der Zeit über ist mein Sohn für sein Zimmer selbst verantwortlich. Sonntags ist bei uns Aufräumtag für das Kinderzimmer und er darf selbst entscheiden, wieviel Chaos er während der Woche in seinem Zimmer ausbreitet, denn er muß es ja auch wieder aufräumen. Teil dieses Deals ist, daß ich mich unter der Woche aus seinem Kram heraushalte – es sei denn, der Schreibtisch, den er für die Hausaufgaben braucht, ist zu messy, dann muß er ran. Bei manchen Sachen helfen wir Großen per se, z.B. beim Beziehen des Betts oder beim Abstauben der Regale obendrauf. Gesaugt wird ebenfalls sonntags.

Für uns funktioniert diese Einteilung von allen, die wir ausprobiert haben, am besten. Als wir es damit versucht haben, daß er jeden Abend aufräumt, hat uns Große das zu stark belastet, denn es war echt ein Kampf, das jeden Tag vehement einzufordern, und ehrlich gesagt hat keiner von uns Lust und Energie, jeden Tag selbst das Kinderzimmer aufzuräumen. Das sehe ich auch gar nicht ein. Er soll ja lernen, Verantwortung für seine Sachen zu übernehmen.

Kurz und gut, ich sah jetzt keine Veranlassung dazu, das Zimmer meines Sohns auszumisten (das ist gerade erst geschehen) oder gar aufzuräumen. Das kann er morgen selbst machen.

Liam, 10.10.2015, 21:48 | Abgelegt unter: Allgemein | RSS 2.0 | TB | Keine Kommentare
gruener-mann.de läuft unter Wordpress 4.8.2
Anpassung und Design: Weazel