gruener-mann.de

Archiv: Freitag, 22. April 2016

Der Garten am 22.4.2016

In den letzten zwei Wochen ist im Garten einiges passiert. Zunächst mußte ich eine junge, zugekaufte Zucchini vor den Schnecken retten. Sie hatten die jungen Blätter fast ganz abgefressen, da die Pflanze an sich aber noch kräftig ist und auch neue Blätter ausbildet, habe ich sie erstmal in einen Topf gesetzt. Sollte sie sich komplett erholen und gut wachsen, werde ich ihr einen eigenen großen Kasten spendieren. Sollte ich jemals wieder den ganzen Garten umgraben, werde ich keine Schnecken mehr retten 🙁

DSC_0037 (2) (600x337)

Der Pak Choi, den ich von der Anzuchtschale zum Mangold in den großen Kasten gepflanzt hatte, hat diese Umtopfaktion gut überstanden. Er ist größer geworden und bildet erste Blattrosetten aus. Der Mangold hat sich mehrmals geteilt und ist riesig geworden.

DSC_0012 (5) (600x337)

Der Borretsch, der sich selbst ausgesät hat, blüht jetzt. Da ich die Blüten nicht abernte, nehme ich an, daß ich auch im kommenden Jahr wieder irgendwo auf dem Grundstück Borretsch finden werde 🙂

DSC_0041 (4) (600x337)

Die Kohlraben sind ordentlich gewachsen und bilden allmählich die Verdickungen aus.

DSC_0014 (4) (600x337)

Der Rucola, den ich im letzten Jahr in der Stadt gefunden und von dem ich vier Ableger mit in unseren Garten genommen hatte, ist wiedergekommen. Ob die kleinen Micro-Blättchen, die in diesem Gebiet wachsen, auch Rucola sind, kann ich noch nicht beurteilen. Wäre aber möglich, da der Letztjährige geblüht und Samen ausgebildet hat.

DSC_0039 (2) (600x337)

Der Sauerampfer, den ich auch in einer Anzuchtschale ausgestreut und dann umgesetzt hatte, hat das Umtopfen auch gut überlebt. Bin allerdings etwas überrascht davon, daß er nicht „unkrautartig“, sondern eher moderat wächst.

DSC_0038 (4) (600x337)

Alles in allem bin ich sehr zufrieden damit, wie sich der Garten entwickelt und wie viel Gelassenheit ich – zumindest jetzt gerade – empfinde. Vielleicht ist das auch nicht weiter schwierig, wo derzeit kaum weiße Fliegen und praktisch keine Blattläuse unterwegs sind.

Im Mai möchte ich gern Mini-Auberginen in der Gärtnerei kaufen. Im Mai sollten auch die Kohlrabi erntereif sein, so daß ich ihren Kasten dann für die Zucchini benutzen oder ganz neu bestücken kann. Überhaupt glaube ich, daß ich dieses Jahr öfter mal neu säen möchte, um öfter ernten zu können. Jetzt gerade habe ich frische Saatscheiben mit Küchenkräutern ausgebracht, die zart zu keimen beginnen.

Liam, 22.04.2016, 18:59 | Abgelegt unter: Der Garten,Fruit & Root | RSS 2.0 | TB | 2 Kommentare
gruener-mann.de läuft unter Wordpress 4.6.5
Anpassung und Design: Weazel