gruener-mann.de

Archiv: Sonntag, 29. Mai 2016

WochenendRückblick

[Wetter] Da war alles dabei, von sonnig und warm bis kühl und regnerisch.

[Gemacht] Dieses lange Wochenende stand ganz im Zeichen der neuen Küche. Anfang der Woche stand die Spedition mit unserer Küche vor der Tür – leider ohne sich angekündigt zu haben *lol* Wer auch immer auf diese brillante Idee gekommen war… Jedenfalls konnten wir als Ersatztermin den Samstag festmachen, so daß wir nun das zweite Wochenende in Folge eine fette Baustelle hatten. Donnerstag ist erstmal unser Sohn ins Zeltlager entschwunden. Mein Mann hat die bereits ausgeräumte Küche gestrichen. Zwischen den Anstrichen blieb zum Glück Zeit, das fabelhafte Wetter zu nutzen: wir waren im Wald spazieren und photographieren. Am späten Abend haben wir es sogar geschafft, ein einfaches Abendessen zu kochen. Sehr spät habe ich mir dann noch zwei Filme angeschaut. Freitag war ähnlich stressig. Wie das eben so ist, wenn man eh schon Baustellen im Haus hat, tat sich eine weitere auf: unser Abfluß im Keller streikte. Zum Glück konnte unser Klempner kurzfristig kommen. Er hat das Ganze provisorisch gefixt, das ist die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht ist, daß der Spaß mal eben 600 € kosten wird. Hoffe, mein Kurzurlaub im Herbst schwimmt damit nicht davon 🙁 Nach dem Frühstück um 15 Uhr (wenn das Kind im Zeltlager ist, ticken die Uhren hier anders^^) sind wir einkaufen gefahren, waren bei zwei Bibliotheken und zu Abend essen. Anschließend sind wir, weil es so schönes Wetter hatte, noch eine Weile gefahren, haben die Aussicht über Karlsruhe vom Turmberg aus genossen und waren den Rest einkaufen. Es war dann auch wieder sehr spät, bis wir einen Film gestartet haben. Samstagmorgen, definitiv vorm ersten Ticken der Uhren, stand dann die Spedition nochmal mit unserer Küche vorm Haus. Mit dem falschen Rechnungsbetrag *lol* Die Kommunikation gestaltete sich aufgrund sprachlicher Barrieren und schlichter Unkenntnis des Sachverhalts eeeetwas schwierig, aber am Ende konnte dann über deren Zentrale doch noch alles geklärt werden. Seit 20 Jahren lasse ich mir Zeug von Ikea liefern, aber diesmal war’s echt kompliziert. Nachmittags bin ich an den Rhein gefahren, wo ich ein wenig gelesen habe. Ganz spät abends haben wir wieder einen Film geschaut. Sonntag stand ganz im Zeichen des Küchenaufbaus. Abends habe ich mitten im Chaos ein einfaches Essen gekocht, so lecker! Und gleich werden wir wieder einen Film schauen.

[Crafts’n’Arts] Nope.

[Garten] Ich habe den gesamten Kohlrabi ernten müssen, weil der Kasten vor Maden nur so wimmelte. Keine Ahnung, was das für welche waren (Käferlarven? junge Schnecken?), jedenfalls mußte ich die gesamte Erde austauschen. Mistviecher 🙁

[Gesportelt] Ein paar Crunches, zu mehr blieb keine Zeit.

[Gehört] The Doors. Wovenhand. Rival Sons. True Detective OST.

[Gelesen] Sylvia Deuse: Jakobsweg auf der Via de la Plata.

[Gesehen] Erlöse uns von dem Bösen – ein typischer Exorzismus-Film, allerdings einer von den Guten. War schön düster und durchaus gruselig. San Andreas – kannte wahrscheinlich schon jeder außer mir. Da ich sehr auf die Filme der 90er stehe, hat auch dieser Film mir gut gefallen – war halt simpel gestrickt mit einem Überhelden und so. A Perfect Marriage – Ehefrau findet nach 25 Jahren Ehe heraus, daß ihr Mann ein Serienkiller ist. Der Film war sehr ruhig und dadurch ganz interessant, weil man sich ständig fragt, was noch so am Kochen ist. Vive La France – da das Land Tabboulistan (Erfinder von Tabbouleh!) gänzlich unbekannt ist, beschließt die Führungsriege, Terroristen auszubilden und den Eiffelturm in die Luft zu jagen, um die Aufmerksamkeit der Welt zu erlangen. Der Flug der potentiellen Attentäter wird allerdings nach Korsika umgeleitet, von wo aus sich die beiden auf ihren Weg nach Paris machen, begleitet von einer Journalistin, die sie für schwule Flüchtlinge hält. Ich glaube nicht, daß man in Deutschland so einen Film hätte drehen können, jedenfalls fand ich ihn großartig und zum Brüllen komisch. Stolen – ein typischer Nicolas-Cage-Actionstreifen, den ich gern geguckt habe. The Lords Of Salem – trashiger Hexen-Kult-Film von Rob Zombie. Ich fand ihn gut.

[Getrunken] Wasser, schwarzen Tee, Cola.

[Gegessen] Pasta mit Tomaten und Knobi, dazu einen Salat mit Sauerampfer, Radieschen und anderem Grünzeug. Ein Baguette mit Mozzarella und Chorizo. Erdbeeren. Eine käsefreie Pizza mit scharfer Salami, Paprika und Knoblauch. Gemischter Salat. Ein Eis. Gebackenen Fisch mit Currygemüse und Reis vom Asia Wok…dieses Essen war so mittelmäßig, das ich sehr wehmütig an etwas Selbstgekochtes denken mußte 🙂 Chili sin carne. Marmorkuchen aus der Packung (ging so…). Erdbeeren.

[Gedacht] Ich kann mal einen Tag ohne echtes Essen leben. Auch zwei. Aber dann merke ich, daß mein Energielevel sinkt und ich zu „snacken“ anfange. Übel 🙁

[Gekauft] Schamottsteine für den Kamin. Schrauben. Silikon.

[Spirituelles] ~

[Ausblick auf die nächste Woche] Wenig Termine. Küche fertig aufbauen.

Liam, 29.05.2016, 20:41 | Abgelegt unter: Wochenendrückblicke | RSS 2.0 | TB | 2 Kommentare

Der Garten am 29.5.2016

Dieses Jahr war das irgendwie komisch. Ich wollte eigentlich nicht so viel anbauen, um mir im Laufe des Jahres weniger Arbeit aufzuhalsen, aber als die Saison dann da war, ergab es sich praktisch von selbst, daß ich mehr noch als letztes Jahr angepflanzt habe 🙂

DSC01033 (600x450)

Besonders stolz bin ich auf die Zucchini. Ich hatte sie ja im Beet ausgepflanzt, wo sie von Schnecken überrannt und fast vernichtet worden wäre. Hatte sie in einen Kübel gerettet und lange passierte nichts, bis Mrs Courgette dann doch neue Blätter trieb. Jetzt hat sie zum ersten Mal geblüht ♥ Mit ihr auf dem Bild sind zwei Minzen. Die Dunklere ist eine Englische Minze, die Hellere eine wilde Minze hier aus dem Ort. Auf der rechten Seite sieht man den Sauerampfer, der jetzt doch groß geworden ist. Habe davon schon eine Suppe und mehrere Salate gemacht und es ist immer noch reichlich da.

DSC01024 (600x450)

Von meinen Kohlraben hätte ich gern ein Bild im Kasten gemacht, was leider nicht geklappt hat…denn bei der Pflege der Pflänzchen fiel mir auf, daß es im Kasten nur so vor Maden? Schnecken? wimmelte. Bin ja eigentlich nicht leicht zu beeindrucken, aber das war sogar mir ein bißchen viel. Habe also direkt das Gemüse geerntet und den Kasten geleert. Sobald er neu mit Erde bestückt ist, werde ich die Zucchini darin umtopfen, denke ich.

DSC01027 (600x450)

Vor etwas über einer Woche habe ich eine zweite Fuhre Radieschen ausgesät, diesmal in Form von Saatbändern. Sind superschnell gekeimt und entfalten sich gerade im Pappkarton. Der Karton war übrigens eine gute Idee. Man muß nur darauf achten, daß er von unten gut belüftet wird, da er dort sonst Schimmel ansetzen könnte.

DSC01028 (450x600)

Auf meinem neuen Kräuterregal tut sich einiges. In den kleinen Töpfen stecken Kräuter, die ich aus Saatscheiben gezogen habe – nur eine ist nicht aufgegangen. Unten im Regel stehen zwei Aloe-Zöglinge. Habe vor ein paar Jahren mal eine ebenso kleine Aloe geschenkt bekommen, die dieses Jahr so viele Nachkommen hatte, daß wir einige weiterverschenken konnten.

DSC01030 (600x450)

Das sind zwei von vier Mini-Auberginen, die ich neulich gekauft und eingepflanzt habe. Derzeit nuckeln ein paar Blattläuse täglich an den Tiebspitzen herum, aber die kille ich direkt.

DSC01031 (600x450)

Die Nana-Minze ist groß geworden und streckt ihre Fühler aus. Ich hoffe, diesmal schaffe ich es, sie auch zu überwintern, denn sie ist definitiv eins meiner liebsten Kräutlein.

DSC01034 (450x600)

Der Mangold vom letzten Jahr ist riesig geworden und kurz vor der Blüte. Ernten kann/will ich ihn jetzt nicht mehr, aber ich lasse ihn noch stehen, weil ich neugierig bin. Habe noch nie einen Mangold blühen gesehen. Der Borretsch ist auch ein echtes Monstrum geworden und wird gern von Bienen und Hummeln angeflogen.

DSC01035 (600x450)

Auch der Pak Choi steht kurz vor der Blüte. Ich nehme an, ich habe ihn zu lange zu dicht stehen gelassen, weswegen die einzelnen Pflanzen nicht besonders groß geworden sind. Waren aber sehr lecker 🙂 Auch den Pak Choi lasse ich jetzt einfach mal blühen.

DSC01041 (600x450) DSC01042 (600x450)

An unseren Blaubeerbüschen befinden sich gerade Blüten und Beeren gleichzeitig. Die kleinen Büsche sind leider gar nicht gewachsen, aber wir konnten schon mehrfach beobachten, daß Bäume und Sträucher oft erst im zweiten Jahr nach dem Pflanzen in Höhe und Breite treiben.

DSC01037 (450x600)

Die Physalis trägt ebenfalls Blüten und Früchte.

Alles in allem bin ich gerade ganz zufrieden mit dem Garten und mir.

Liam, 29.05.2016, 11:15 | Abgelegt unter: Der Garten,Fruit & Root | RSS 2.0 | TB | 1 Kommentar
gruener-mann.de läuft unter Wordpress 4.6.6
Anpassung und Design: Weazel