gruener-mann.de

WochenendRückblick

[Wetter] Durchwachsen und nicht zu heiß.

[Gemacht] Für uns war es ein langes Wochenende, weil Mann und Sohn den Brückentag frei hatten. Donnerstag haben wir eine kleine Runde an der frischen Luft gedreht und dann Vorhangstangen montiert. Abends haben wir einen Film geguckt und Tee getrunken. Freitag waren wir gemeinsam beim Schuhmacher und in der Bibliothek, danach haben wir unseren Sohn daheim abgesetzt und sind einkaufen gefahren. Samstag waren mein Mann und ich auf der Nadelwelt in Karlsruhe, der größten Quiltmesse Deutschlands. Diesmal hat es mir sehr gut gefallen. Nachmittags habe ich mich ein bißchen erholt, dann ersten eigenen Salat geerntet und gelesen, abends haben wir gemeinsam mit dem Sohn einen Film geguckt. Sonntag waren mein Mann und ich spazieren, haben Wildkräuter genascht und die Sonne genossen. Nachmittags habe ich ein bißchen Sport gemacht und ansonsten den Tag verschlumpert.

[Crafts’n’Arts] Habe mir jede Menge Inspirationen auf der Nadelwelt geholt.

[Gesportelt] Ein paar Kilometer geradelt, aber ich hatte Gelenkschmerzen und daher nicht allzu viel Lust. Habe außerdem ein paar Yogaübungen für den Oberkörper gemacht.

[Gehört] Frank Schätzing: Tod und Teufel. Ich hatte die Version, die der Autor selbst liest, und ich muß leider sagen, das Buch hätte mir besser gefallen, wenn es nicht so anstrengend gewesen wäre, zuzuhören.

[Gelesen] Laurence Claes und Walter Vandereycken: Schmerzen gegen den Schmerz – Selbstverletzendes Verhalten verstehen und bewältigen. Das Buch richtet sich eher an Jugendliche und an deren Eltern bzw. Lehrer, hatte aber dennoch ein paar Tips auf Lager. Frauke Teegen: Wenn die Seele vereist – Traumatische Erfahrungen verstehen und überwinden. An sich finde ich, daß das Buch eine gute Übersicht zum Thema PTBS gibt. Nicht so gut gefällt mir allerdings, daß viele Traumata Dritter geschildert werden, weil das mMn zu einer Retraumatisierung führen kann. Muß man mögen.

[Gesehen] Habe endlich geschafft, „Mama“ zu gucken. Der lag jetzt ein paar Monate auf meinem Stapel. Ist ein klassischer Gruselfilm, würde ich sagen, von daher keine Überraschungen. Von „Transparent“ habe ich ein paar Folgen geguckt, hat mich bisher aber nicht besonders angesprochen.

[Getrunken] Wasser, schwarzen Tee und ein bißchen Cola.

[Gegessen] Abgesehen vom den Wochenplan-Sachen: einen Burger. Müsli mit Joghurt und Erdbeeren. Chips beim Filmgucken. Leckere Frühstückssachen. Popcorn. Rührei.

[Gedacht] Im Moment kämpfe ich gegen das Gefühl, sprachlos und ohnmächtig zu sein. Es ist gut, wenn sich andere Kanäle auftun, über Dinge zu sprechen, und wenn man von Menschen, die man mag, das Feedback bekommt, das man braucht.

[Gekauft] Ein Patchworkbuch, um das ich jetzt schon ein paar Jahre herumgekreist bin. Auf der Nadelwelt habe ich nichts gekauft, dabei hatte ich mir extra etwas mehr Geld eingesteckt. Aber angesichts der Masse dort hatte ich das Gefühl, bereits mehr als genug zu haben. Ich möchte eigentlich erstmal mein aktuelles Quiltprojekt beenden, dann ein weiteres Top quilten und dann…ja, dann habe ich auch mehr als genug Stoff im Schrank für weitere Projekte.

[Spirituelles] Bekomme im Moment guten Kontakt zu mir selbst. Das fühlt sich bestärkend und gut an.

[Ausblick auf die nächste Woche] Ich habe jeden Tag einen Termin. Viel zuviel! Andererseits bin ich froh, wenn ich an ein paar Sachen einen Haken machen kann.

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Sonntag, 17. Mai 2015 und wurde abgelegt unter "Wochenendrückblicke". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

gruener-mann.de läuft unter Wordpress 4.6.5
Anpassung und Design: Weazel