gruener-mann.de

Granatapfel-Rum

Um meinen Blog-Einstand gebührend zu feiern, habe ich heute einen Granatapfel-Rum angesetzt. Das ursprüngliche Rezept stammt von John Wright und ist in diesem Buch zu finden.

DSC_0246 (800x450)

Zum Auslösen der Kerne aus dem Granatapfel gibt es ja verschiedene Methoden, aber da ich die Kerne gern unbeschädigt haben wollte, habe ich sie kurzerhand einzeln mit den Fingerspitzen herausgeholt – eine ziemliche Arbeit, doch das ist oft genau der Aspekt, den ich bei solchen Zubereitungen genieße. Ich lasse mich auf die Zutaten ein, fühle, schmecke, rieche sie. That’s spirited!

DSC_0249 (450x800)

Die Kerne sollen jetzt drei Monate ausziehen, anschließend wird der Rum abgefiltert und darf weitere zwölf Monate reifen. Erst dann wird verkostet. Das wäre im Februar oder März 2016. Ob dieser Blog bis dahin wohl auch gereift sein wird?

Seid mir hier jedenfalls herzlich willkommen!

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Samstag, 20. Dezember 2014 und wurde abgelegt unter "Fruit & Root". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

1 Kommentar

  1. gruener-mann.de » Abgesang auf den Granatapfel-Rum:

    […] erinnert sich noch jemand an den Granatapfel-Rum, den ich letztes Jahr zu Yule angesetzt habe, um meinen Blog-Einstand zu feiern. Ich habe die Kerne […]

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

gruener-mann.de läuft unter Wordpress 4.8.4
Anpassung und Design: Weazel