gruener-mann.de

Wilder Wein

Ich glaube, daß es beim Foragen darauf ankommt, das zu nutzen, was man gerade findet. Natürlich kann man auch losziehen mit dem Vorhaben, ein bestimmtes Kraut oder eine bestimmte Sorte Früchte zu finden, aber in der Regel ist es eher so, daß man etwas ganz anderes findet als man gesucht hat 🙂

DSC_0001 (2) (600x337)

Neulich wollte ich eigentlich schauen, ob ich schon erste Birnen und Hagebutten finde. Was ich jedoch tatsächlich ernten konnte, war wilder Wein. Den hatte ich bisher noch nie und deswegen wußte ich nicht, ob es sich lohnen würde, ihn zu Gelee oder Sirup einzukochen.

DSC_0003 (3) (600x337)

Nachdem ich ihn weichgekocht und durch die Flotte Lotte gedreht hatte, stand allerdings fest, daß sich wieder das eine noch das andere lohnen würde.

DSC_0008 (3) (600x337)

Also gab ich dem Saft noch etwas Zucker zu und verkochte das Ganze zu einem leicht süßen Saft, den wir mit Wasser gemischt als Schorle getrunken haben.

Zusammen mit dem ersten Kürbis der Saison (aus dem ich ein Curry gekocht habe), war das wohl der erste Hinweis auf den nahenden Herbst…

Dieser Beitrag wurde geschrieben am Donnerstag, 20. August 2015 und wurde abgelegt unter "Foraging, Fruit & Root". Du kannst die Kommentare verfolgen mit RSS 2.0. Du kannst hier einen Kommentar hinterlassen, oder einen Trackback senden von deiner eigenen Seite.

Noch keine Kommentare.

Kommentar hinterlassen

*wird nicht angezeigt

XHTML erlaubte Tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

gruener-mann.de läuft unter Wordpress 4.6.5
Anpassung und Design: Weazel